Sie können alle Anbieter, mit ihren Einträgen, auch direkt über die folgenden Grafiken aufrufen.



Tagesgruppe „TAFF“ der AWO Halle-Merseburg feiert fünften Geburtstag

Die teilstationäre Erziehungshilfe blickt auf fünf Jahre erfolgreiche Arbeit zurück
Die Tagesgruppe „TAFF“ der Arbeiterwohlfahrt Halle-Merseburg, Hallorenstraße 31a in Halle, feiert am 16. August 2022 ihren fünften Geburtstag. Das Kürzel „TAFF“ steht für „Tagesgruppe mit Aufsuchend Flexibler Familienarbeit“. In der TAFF werden neben den gesetzlichen Anforderungen verstärkt die Eltern, Familien und Angehörigen in den Fokus der pädagogischen Arbeit gerückt und mit dem pädagogischen Konzept der aufsuchenden Familienarbeit verbunden.
Tagesgruppen arbeiten auf der Grundlage von § 27 SGB VIII (Anspruchsgrundlage einer Hilfe zur Erziehung) sowie § 32 SGB VIII (Erziehung in einer Tagesgruppe) und § 35a (Kinder mit seelischen Behinderungen).


Die Aufgaben einer Tagesgruppe werden vom Gesetzgeber wie folgt benannt:

  • Die Entwicklung des Kindes oder des Jugendlichen soll durch soziales Lernen in der Gruppe,
  • Begleitung der schulischen Förderung und
  • Elternarbeit unterstützt werden.


Die Tagesgruppe „TAFF“ verfügt über 12 Plätze. In zwei Kleingruppen werden je 6 Kinder im Alter zwischen 6 bis14 Jahren betreut.
Die aufsuchenden Elemente und auch die festen Angebote für Angehörige in der Tagesgruppe dienen der ganzheitlichen Entwicklung und Begleitung von Veränderungen. Dadurch kann die Hilfe der Lebenssituation und der individuellen Bedarfe der Kinder und ihrer Familien angepasst werden.


Tagesgruppe TAFF
Hallorenstraße 31 a
06122 Halle (Saale)
Tel: 0345 80689861
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Lernmethodikprojekt – Die Ferienwerkstatt

der Jugend-und Familienberatung der AWO Halle-Merseburg

Schon in zwei Wochen ist die schönste Zeit des Jahres vorbei und die Schüler*innen gehen nach den Sommerferien wieder zurück in die Klassenzimmer. Vorab können Schüler*innen, die in die 5. und 6. Klasse kommen, sich auf das neue Schuljahr vorbereiten und kostenfrei die Ferienwerkstatt der Jugend- und Familienberatung in Halle-Neustadt besuchen. Vom 22.-24.08.2022 lernen die Schüler*innen jeweils von 9 – 12 Uhr im Gruppentraining einfache und schnelle Tricks zum Thema Lernmethodik und Konzentration. Damit soll ihnen der kommende Schulalltag leichter fallen.
Interessierte Eltern können ihre Kinder dafür noch anmelden. Die Plätze sind auf zehn Teilnehmer*innen begrenzt und es sind nur noch wenige Restplätze vorhanden. Deshalb lohnt es sich, schnell zu sein.


Die Schüler*innen lernen in der Ferienwerkstatt:

  • welcher Lerntyp sie sind
  • welche Tricks beim Lernen und Konzentrieren helfen
  • welche Materialien und Techniken den Schulalltag erleichtern


Das Programm wird von einer Sozialpädagogin/Lerntherapeutin der Jugend- und Familienberatung der AWO Halle-Merseburg begleitet, moderiert und betreut.

Für die Eltern der teilnehmenden Kinder gibt es eine begleitende Online-Elternveranstaltung am 16.08.2022 um 16 Uhr.
 
Neugierig? Melden Sie sich gern zu einem unverbindlichen Kennenlerngespräch in unserer Beratungsstelle. Wir freuen uns auf Sie.
AWO Jugend- und Familienberatung
Tel. 0345 503960
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mehr Infos zur Beratungsstelle: https://www.awo-halle-merseburg.de/angebote/beratung-und-unterstuetzung/jugend-und-familienberatung/

 

AWO Halle-Merseburg für den Erhalt der Sprach-Kitas, weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist

Forderung nach einer Fortführung der Sprach-Kitas über 2022 hinaus

Gemäß einem Kabinettsbeschluss der Bundesregierung kündigte das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend an, im nächsten Jahr das Förderprogramm „Sprach-Kitas“ einzustellen.
Davon sind bei der AWO Halle-Merseburg acht Kolleginnen betroffen, die als Sprachförderkräfte in unseren Kitas tätig sind.
Für die AWO in Sachsen-Anhalt war es ein echter Schock, dass das bisher erfolgreichste Bundesprogramm im Bereich Kindertagesbetreuung so kurzfristig auslaufen soll. Deshalb schrieb der AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. die Mitglieder des Landtages sowie die sachsen-anhaltischen Mitglieder des Bundestages an und bat um dessen Fortführung. Bisher gab es sehr gute Reaktionen auf diese Schreiben.

Weiterlesen ...

Vielklang-Sommerfest im AWO „Dornröschen“ am 23. August

Zum Ausklang der Sommerferien gibt es am Dienstag, 23. August 2022, ein buntes Fest im „Dornröschen“ der Arbeiterwohlfahrt Halle-Merseburg in der Hallorenstraße 31a in Halle-Neustadt. Gefeiert wird von 14 bis 18 Uhr.
Das AWO „Dornröschen“ beherbergt die Kinderdruckwerkstatt, die Tagesgruppe TAFF, das Kinder-, Jugend- und Familienzentrum „Dornröschen“ sowie die Schuldner- und Insolvenzberatung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller AWO-Einrichtungen im „Dornröschen“ freuen sich auf viele Gäste.
Folgende Höhepunkte erwarten die Gäste:
vielfältige Bewegungsangebote (Slackline, Pedalo…)

  • verschiedene kreative Angebote und Mitmachaktionen für alle
  • Auftritt der Breakinggruppe
  • Hüpfburg und Feuerwehrauto
  • … und viele weitere Überraschungen


Wo: AWO „Dornröschen“, Hallorenstr. 31a in Halle
Wann: 23.08.2022
Uhrzeit: 14-18 Uhr

Die Schuldner- und Insolvenzberatung wird durch das Land Sachsen-Anhalt (Ministerium Justiz und Verbraucherschutz) sowie durch die Stadt Halle gefördert.
Das Kinder-, Jugend- und Familienzentrum „Dornröschen“ wird gefördert durch die Stadt Halle.

 

 

Gemeinsam neue Wege finden im Elternworkshop der AWO Halle-Merseburg

Es gibt noch freie Plätze
Ab Donnerstag, 23.06.2022, beginnt ein neuer Elternworkshop in der Jugend- und Familienberatungsstelle der AWO Halle-Merseburg in der Zerbster Straße 14. Zehn Wochen lang trifft sich die Gruppe jeden Donnerstag von 9:30 Uhr bis etwa 11:30 Uhr in vertrauter Runde (bis zu 10 Väter/Mütter/an der Erziehung beteiligte Personen), teilen ihren Erziehungsalltag, Sorgen und Erfahrungen.
Zwei Beraterinnen der Jugend- und Familienberatungsstelle der AWO begleiten, moderieren und geben spannende Hintergrundinfos.


Eltern bekommen in der Gruppe:

  • Verständnis
  • Offene Ohren
  • Ideen und Impulse für den Alltag
  • Übungsmöglichkeiten
  • Kaffee und eine angenehme Atmosphäre
  • Kontakt und Erfahrungsaustausch in vertrauter Runde


Anmeldung ab sofort möglich unter
Jugend- und Familienberatungsstelle
Zerbster Straße 14
06124 Halle (Saale)
Tel.: 0345 503960
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Das Angebot ist kostenfrei und die Mitarbeitenden unterliegen der Schweigepflicht. Vorab führen wir mit Interessenten gern ein unverbindliches Gespräch zum Kennenlernen und Fragen klären. Neugierige können sich ab sofort in unserer Beratungsstelle anmelden.
Viele Wege führen zum Ziel – das ist auch in der Erziehung so. Trotzdem steckt man manchmal in der Sackgasse fest oder wünscht sich einen Routenplaner. Bei uns können Eltern Rast machen und auftanken. Gemeinsam finden wir neue Wege.

 

 

Wo bleibt die Zeit?

Eine Frage, die für viele Menschen sicherlich nicht nur anlässlich der bevorstehenden Zeitumstellung relevant ist. Daher ist diese Frage auch das Motto, unter dem die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder in diesem Jahr die
Zeitverwendungserhebung (ZVE) durchführen. Derzeit werden für die ZVE vor allem Haushalte mit Kindern gesucht, deren Haupteinkommensperson

 

  • selbstständig beziehungsweise freiberuflich tätig ist oder
  • Arbeiterin bzw. Arbeiter ist, das heißt, vorwiegend körperliche/manuelle Tätigkeiten oder Kontroll- und Bedientätigkeiten an Maschinen ausübt oder
  • nicht erwerbstätig (z. B. arbeitslos) ist.

 

Wie in anderen Bundesländern, haben sich auch in Sachsen-Anhalt schon zahlreiche Haushalte an dieser Befragung beteiligt und ihre Aktivitäten an 3 Tagen in einem Tagebuch festgehalten. Je nach Größe des Haushaltes bekamen sie dafür, als kleines Dankeschön, eine Prämie in Höhe von mindestens 35 EUR. Haushalte mit mehreren Personen über 10 Jahren können 20 EUR pro Person zusätzlich erhalten. Bei einem 4-Personenhaushalt wären dies bis zu 95 EUR.

 

Weiterlesen ...

Zielgruppe „Rettungskräfte“: Webtraining der Initiative Demenz Partner erweitert

 

 

 

Berlin, 21. Februar 2022 – In Zusammenarbeit mit verschieden Akteuren aus dem (aktiven) Rettungsdienst und dank einer finanziellen Unterstützung des Bundesfamilienministeriums wurde das Webtraining der Initiative Demenz Partner um das Modul „Rettungskräfte“ erweitert. Rettungskräfte für Präsenzveranstaltungen zu gewinnen ist aufgrund des Schichtsystems und generell knappen personellen Ressourcen oftmals schwer. Durch die Erweiterung des Webtrainings der Initiative Demenz Partner können interessierte Mitarbeitende des Rettungsdienstes nun orts- und zeitunabhängig wichtige Grundlagen zum Thema Demenz erlernen.

Weiterlesen ...

Treffpunkt für pflegende Angehörige

In Kooperation mit der Stiftung Volkssolidarität Halle (Saale) lädt die Selbsthilfekontaktstelle Pflege Halle-Saalekreis ab Oktober, jeden 2. Dienstag, zu einem Treffpunkt für pflegende Angehörige in die Begegnungsstätte Kreuzerstr. 10, 06132 Halle (Saale) ein. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Begegnungsstätte „Kreuzerstraße“ unter der Rufnummer 0345/7809089 oder bei der Selbsthilfekontaktstelle Pflege unter der Rufnummer 0151-55368353. Der erste Treffpunkt findet am 12.10.21 um 10 Uhr statt.

 

CFN gGmbH – Eine Idee besser!

Gegründet 2006 in Halle (Saale) haben wir uns der gemeinnützigen Vorbereitung von Menschen auf die Wissens- und Informationsgesellschaft, speziell mittels der Durchführung von Maßnahmen im Bereich der Allgemein-, Fort- und Weiterbildung, Umschulung sowie durch gemeinnützige soziale Arbeit mit Jugendlichen, Schwerbehinderten und Senioren verschrieben.

Weiterlesen ...



aktuelle Suchanfragen

Sie sind Anbieter einer gesuchten Dienstleistung? Sie interessieren sich für eine aktuelle Suchanfrage?
Dann nehmen Sie ganz einfach Kontakt auf. Gerne per E-Mail oder Telefon.



TicketBereichKurzinfo

9085

Wohnraum

Ein älteres Ehepaar benötigt eine ca. 70-80 m² Whg. mit Dusche. Erdgeschoss wäre schön. Mit Fahrstuhl max. 2-Etage. Ca. 1000,-Euro warm.

7195

Wohnform - Pflege

Suche für meine Mutti ab 31.08.2022 bezahlbare Wohnform mit 24h-Betreuung + Vollverpflegung (PG 3) + ambulanten Pflegedienst

7039

Wohnraum

2625

Wohnform - Pflege

Eine ältere Dame (Pflg.2 mit beginnender Demenz) benötigt eine Wohnform mit Pflegeanteil. Der Wohnraum sollte maximal in der 1. Etage liegen. Wenn möglich im nördlichen Teil von Halle.