Eine Frage, die für viele Menschen sicherlich nicht nur anlässlich der bevorstehenden Zeitumstellung relevant ist. Daher ist diese Frage auch das Motto, unter dem die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder in diesem Jahr die
Zeitverwendungserhebung (ZVE) durchführen. Derzeit werden für die ZVE vor allem Haushalte mit Kindern gesucht, deren Haupteinkommensperson

 

  • selbstständig beziehungsweise freiberuflich tätig ist oder
  • Arbeiterin bzw. Arbeiter ist, das heißt, vorwiegend körperliche/manuelle Tätigkeiten oder Kontroll- und Bedientätigkeiten an Maschinen ausübt oder
  • nicht erwerbstätig (z. B. arbeitslos) ist.

 

Wie in anderen Bundesländern, haben sich auch in Sachsen-Anhalt schon zahlreiche Haushalte an dieser Befragung beteiligt und ihre Aktivitäten an 3 Tagen in einem Tagebuch festgehalten. Je nach Größe des Haushaltes bekamen sie dafür, als kleines Dankeschön, eine Prämie in Höhe von mindestens 35 EUR. Haushalte mit mehreren Personen über 10 Jahren können 20 EUR pro Person zusätzlich erhalten. Bei einem 4-Personenhaushalt wären dies bis zu 95 EUR.

 

Die mit der ZVE 2022 gewonnenen Daten liefern unter anderem wichtige Erkenntnisse zur unbezahlten Arbeit im Haushalt, bei der Pflege von Angehörigen oder zum Beispiel im Ehrenamt. Sie zeigen auch, wie sich Arbeit, Ausbildung und Freizeit über den Tag verteilen und wieviel Zeit für die Wege dorthin aufgewendet wurde.
Mit Blick auf die letzte ZVE in den Jahren 2012/13 lassen sich so Veränderungen in unserer Gesellschaft herausarbeiten. Sind die Arbeitszeiten flexibler als vor 10 Jahren? Wie weit ist Wohnraumarbeit mittlerweile verbreitet? Haben sich die Pendelzeiten der Erwerbstätigen verändert? Steigt, im Zuge des demographischen Wandels und der zunehmenden Zahl pflegebedürftiger Menschen im Land, die Zahl der Haushalte, die sich um pflegebedürftige Angehörige kümmern? Wenden sie dafür mehr Zeit auf?


Die Anmeldung zur Teilnahme ist ab sofort möglich.

Das Teilnahmeformular sowie weitere Informationen zur ZVE 2022 finden Sie unter www.zve2022.de.
Sie haben folgende Kontaktmöglichkeiten:
Telefon: 0800 934 80
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Die Ergebnisse der letzten ZVE in 2012/13 finden Sie auf der Themenseite Zeitverwendung des Statistischen Bundesamtes. Es gibt zur ZVE auch ein Erklärvideo.